Assessment Center

Fundierte und langjährige Erfahrung

Seit 1989 haben wir Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Potentialanalyse- und Auswahl-Assessment Centern

  • Einführung des Förder-Assessment Centers in mittelständischen und Großunternehmen unterschiedlichster Branchen
  • Regelmäßige Durchführung von Auswahl-Assessment Centern, z. B. für nationale und internationale Unternehmenstrainees
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von internationalen Development Centern
  • Buchveröffentlichung "Karrierechance Assessmentcenter" (siehe Print&Presse)
  • Lehrauftrag "Gestaltung und Durchführung von Assessment Centern" an der Fachhochschule für angewandtes Management, Erding

Qualitätskriterien

In der Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern wie auch im Hinblick auf die Teilnehmerorientierung fühlen wir uns den 9 Qualitätsstandards des Arbeitskreis für Assessement Center e.V. verpflichtet (siehe Standards). Besondere Priorität haben für uns folgende Qualitätsstandards:

  • Arbeits- und Anforderungsanalyse als Basis der Konzeption
  • Anforderungsspezifische Konzeption oder Auswahl von Übungen
  • Beobachter: Geschulte Führungskräfte des Unternehmens und/oder erfahrene Berater
  • Aussagekräftige und kundenorientierte Ergebnisaufbereitung
  • Transparenz gegenüber den Teilnehmern (keine "hidden agenda")
  • Wertschätzendes, zeitnahes und individuelles Feedback

Bausteine des Verfahrens

Bei der Konzeption von Assessement Centern legen wir Wert auf:

  • Zeitökonomie: 1- bis 2tägige Veranstaltungen mit einem Ablaufplan, der maximale Effizienz für Beobachter und Teilnehmer garantiert (keine Leerlaufphasen)
  • Einsatz unterschiedlicher Übungsformen (Interaktive Übungen, Einzelpräsentationen, schriftliche Ausarbeitungen) um unterschiedlichen Teilnehmerpersönlichkeiten gerecht zu werden
  • Gewährleistung einer ausreichenden Anzahl von Einzel-Beobachtungs-Situationen

Aussagekräftige Ergebnisse mit Handlungsempfehlungen

Als Ergebnis des Assessment Centers wird für den Teilnehmer ein Kompetenzprofil erstellt. (Beispiel für ein Kompetenzprofil s. Audit_Ergebnisse). Im Bericht wird dieses Kompetenzprofil erläutert, werden Stärken und Entwicklungsfelder dargestellt sowie Empfehlungen für individuelle Entwicklungsmaßnahmen oder Besetzungsentscheidungen abgegeben.


Einzel- Assessment

Fundierte Basis für Personalentscheidungen

Das Einzel-Assessment dient der Einschätzung von Kompetenzen und Potentialen des Teilnehmers. Teilnehmer sind in der Regel mittlere und obere Führungskräfte. Das Einzel-Assessment schafft eine fundierte Basis für:

  • Personalentscheidungen (Besetzung, Positionierung)
  • Gezielte/individuell zugeschnittene Entwicklungsmaßnahmen.

 

Bausteine: Verhaltensbeobachtung, Interview, Test

Im Einzel-Assessment wird das Verhalten des Teilnehmers in Management-Simulationen eingeschätzt und bewertet. Hinzu kommt ein Intensivinterview sowie ein berufsbezogenes psychologisches Testverfahren. Mögliche Bausteine eines halb- bis ganztätigen Assessments finden Sie in der folgenden Abbildung.

Abb. Mögliche Inhalte eines Einzel-Assessments:

20 Jahre Erfahrung im Bereich Assessment

Die Auswahl von anforderungsspezifischen Übungen erfolgt in Abstimmung mit dem Auftraggeber bzw. auf der Basis des Anforderungsprofils (zur Erstellung von Anforderungsprofilen siehe Management Audit).
In die Konzeption und Durchführung dieses Instruments fließt unsere 20-jährige Erfahrung im Bereich Assessment-Center ebenso ein wie unsere psychologisch-diagnostische Kompetenz (siehe hierzu Referenzen; Print& Presse; Buchveröffentlichung „Karrierechance Assessmentcenter“).

Aussagekräftige Ergebnisse mit Handlungsempfehlungen

Als Ergebnis des Assessments wird für den Teilnehmer ein Kompetenzprofil erstellt. (Beispiel für ein Kompetenzprofil s. Audit_Ergebnisse). Im Bericht wird dieses Kompetenzprofil erläutert, werden Stärken und Entwicklungsfeldern dargestellt sowie Empfehlungen für individuelle Entwicklungsmaßnahmen oder Besetzungsentscheidungen abgegeben.